Unser Projekt: Ein neuer Friedensweg

Rund um das Kloster Untermarchtal Schritte des Friedens und der Versöhnung gehen

Friedenstauben selbst gestalten – zu dieser Aktion riefen die Vinzentinerinnen aus Untermarchtal anlässlich des Jugendtages 2014 auf. Die Resonanz war überwältigend: Rund 300 Tauben kamen aus allen Teilen der Diözese zurück. Die ebenso beeindruckenden wie kreativen Tauben-Unikate weckten die Idee, mit den Tauben einen Friedensweg rund um das Kloster zu gestalten. 

Der Weg soll auf die weltweiten Nöte der Menschen in den Krisengebieten aufmerksam machen und dazu anregen, im alltäglichen Leben Schritte des Friedens und der Versöhnung zu gehen. Der Weg umfasst 13 Orte rund um das Kloster, an denen verschiedene Aspekte des Friedens thematisiert werden.