Neue Wege zur Suizidprävention bei Jugendlichen

Fortbildungen 2021

Grundlagen der Krisenintervention und Suizidprävention

 - hat bereits stattgefunden -

Suizidtrauer hilfreich begleiten

2-tägige Fortbildung für Menschen in psychosozialen Berufen (z.B. SchulsozialarbeiterInnen, BeraterInnen, PädagogInnen, SeelsorgerInnen)

Leitung: Birgit Bronner, Dipl.-Theologin, KBT-Therapeutin, Leiterin AKL e.V. Heilbronn

  • Termin: Mo. 20.09.21 und Di. 21.09.21
  • Beginn: 9.30 Uhr / Ende: 17.00 Uhr
  • Ort: Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn
  • Kosten: 250 Euro / 230 Euro (für Kooperationspartner des AKL)

Weitere Information zu den Fortbildungen im Flyer:

Flyer Fortbildung 2021 als PDF (1 MB)

 

Mein Leben ist sinnvoll

Der Arbeitskreis Leben Heilbronn (AKL e.V.) ist eine Fachberatungsstelle für Menschen in schweren Krisen und bei Selbsttötungsgefahr.

Flyer als PDF zum Download (1,1 MB)

Jahresbericht 2020

Birgit Bronner, die Leiterin des ökumenischen „Arbeitskreises Leben Heilbronn e.V.“ hat den Jahresbericht 2020 vorgestellt. Er enthält sehr lesenswerte Berichte über die vielfältige Arbeit des Vereins, aber auch Informationen zum Umgang mit Menschen nach Suizidversuchen auf Intensivstationen. Gerade dort leisten Ehrenamtliche einen wichtigen Dienst. Daher ist es erfreulich, dass wieder eine neue Ausbildungsgruppe mit acht ehrenamtlichen Frauen und Männern beginnen konnte.

PDF (extern verlinkt auf ak-leben.de)

Darüber reden kann Leben retten

Artikel von Diana Müller, erschienen im Katholischen Sonntagsblatt vom 24. Februar 2019.

PDF zum Download (421 KB)

Das Thema Suizid ist ein Tabu in unserer Gesellschaft. Doch das Schweigen darüber verhindert leider nicht, dass sich in Deutschland jährlich etwa 10.000 Menschen das Leben nehmen. Der Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V. (AKL) bietet Hilfe und Unterstützung für Menschen in Lebenskrisen, Angehörige von suizidgefährdeten Menschen und Hinterbliebene.

Über Suizid reden an Schulen?

Zur Prävention von Suizid bei Jugendlichen hat der Arbeitskreis das ökumenische Projekt "AKL macht Schule" ins Leben gerufen. Denn oft sprechen suizidgefährdete Schülerinnen und Schüler über ihre Absichten und kämpfen mit widersprüchlichen Gefühlen: Das bietet Chancen, ihnen zu helfen! Zugleich kommt es gerade an Schulen im Falle eines Suizids häufig zu Nachahmungseffekten. Die Präventionsarbeit des AKL kann hier mit Informationen und dem Angebot zur Beratung entscheidende Hilfe leisten. Denn durch Reden können Probleme angegangen und Suizidgedanken thematisiert und überwunden werden.

Helfen auf verschiedenen Ebenen

Der AKL arbeitet vor allem mit den Schülern und Schülerinnen selbst. In Präventionsveranstaltungen erfahren sie, wie es zu Suizidgedanken kommt, was sie dagegen tun und wie sie Freunden und Freundinnen helfen können. Sie finden gewöhnlich im Rahmen des Religionsunterrichtes statt und nehmen etwa zwei Unterrichtsstunden in Anspruch. Für die Lehrerinnen und Lehrer selbst sowie für Fachkräfte aus der Schulsozialarbeit und der Schulseelsorge gibt es Fortbildungen zum Thema "Suizidprävention".

Handfeste Hilfe durch die Bischof-Moser-Stiftung

Das Angebot des AKL fand auch im Jahr 2020 großen Zuspruch: Mit 20 Veranstaltungen an 13 Schulen wurden 460 Teilnehmer*innen erreicht. „Inhalt einer Doppelstunde in solchen Veranstaltungen ist das Kennenlernen der Angebote des Vereins, das Wissen um die Entstehung und den Verlauf von Krisen und Suizidalität, ein Austausch zu den ganz unterschiedlichen und individuellen Ressourcen der jungen Menschen („Was ist euch WERTvoll in eurem Leben?“) und zuletzt die Erörterung, was ich selbst tun kann, wenn ein mir nahestehender Mensch in einer Krise ist oder gar suizidale Absichten äußert.“

Sie finden es gut, dass wir das Engagement des AKL unterstützen?

Dann helfen Sie uns, auch in Zukunft Gutes zu tun ... mit einer Spende für die Bischof-Moser-Stiftung!

Direkt online spenden

Herzensprojekte unserer Stiftungen

Burkina Faso: Nähen lernen für eine bessere Zukunft

Mehr erfahren

Schicksalsschlag kurz vor dem Abitur

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Mobiler Einkaufswagen: Mehr Lebensqualität für Senioren

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Der Kreuzweg hinauf zur Altstadtkapelle

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Suizidprävention bei Jugendlichen

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Aktiv gegen Altersarmut: neuer Förderbereich

Erfahren Sie mehr