Covid-19-Nothilfeprojekt des Health Promotion Trust Mumbai

Resiliente Gemeinschaften gegen die Corona-Pandemie in Mumbai

Weltweites Engagement

Projektbezogene Spende

Wenn Sie Fr. Rocky und sein Team unterstützen wollen, dann spenden Sie an die Stiftung Weltkirche unter Angabe des Spendenzwecks „Fr. Rocky Banz 2020-1-39597“

IBAN: DE90 7509 0300 0006 4982 80

BIC: GENODEF1M05 (LIGA-Bank)

Verwendungszweck: Fr. Rocky Banz 2020-1-39597

Aufbau dezentraler Gesundheitsvorsorge

Die Erzdiözese Bombay fördert mit dem Health Promotion Trust (HPT) ganzheitliche Gesundheitsansätze in Mumbai. Unter Leitung von Fr. Rocky Banz baut der HPT derzeit ein Programm zur dezentralen Gesundheitsvorsorge in 50 Gesundheitszentren der Erzdiözese auf. Die Idee ist, vor Ort Gesundheitslotsen und -gruppen auszubilden.

Distanz ohne menschliche Distanzierung

Angesichts der Herausforderung durch die Corona-Pandemie will der HPT diese dezentrale Struktur nutzen, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Ihr Ziel ist es, eine vernünftige Praxis sozialer Distanz ohne menschliche Distanzierung zu befördern.

Phase 1: Hilfsarbeit mit Lieferung von Informationsmaterial und Hygienepaketen

Mit Hilfe der Stiftung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurden in zwölf Gesundheitszentren die hauptamtlichen Gesundheitsarbeiter und die ehrenamtlichen Gesundheitslotsen mit Infomaterialien und Hygienepaketen ausgestattet. Jedes dieser Pakete beinhaltete Desinfektionsmittel, Handschuhe, Masken und medizinisches Handwaschmittel.

Die Gesundheitslosten waren mit die ersten vor Ort. In Indien ist man in den Dörfern / Slums meistens auf sich allein gestellt. Es war wichtig mitzuteilen: "Was kommt auf euch zu, wie könnt ihr euch schützen und was tun bei Symptomen".

Insgesamt konnten 11.000 Hygienesets in besonders armen Dörfern verteilt werden. Dadurch wurden 10.489 Familien direkt erreicht und indirekt sogar 41.956 Personen. Ziel dabei war resiliente Gruppen zu schaffen, die die Desinfektionsketten durchbrechen.

2. Phase: Webinare zu Gesundheitsfragen

In einer anschließenden zweiten Phase fanden Webinare zu folgenden Themen statt:

  • Gesunde Ernährung zur Immunstärkung
  • einfache Atemübungen für eine gesunde Lunge
  • Gewohnheiten eines gesunden Gehirns
  • Gesundheitsprävention durch natürliche Strategien
  • Bedeutung der körperlichen und geistigen Gesundheit während der Pandemie
  • Frauengesundheit
  • Diabetes und Blutdruck
  • Hausmittel gegen allgemeine Gesundheitsprobleme

An jedem Webinar nahmen im Schnitt 70 Personen teil.

3. Phase: Ganzheitliches Ernährungsprogramm und Unterstützung

In einer dritten Phase wurden 1.412 Familien aus 27 Dörfern des Bezirks Raiged mit Blick auf eine ganzheitlich gesunde Ernährung erreicht. Eine solche Ernährungsunterstützung erhielten zudem: 75 Kinder aus Mahim und den Dharavi Slums, 20 Personen mit hohem Gesundheitsrisiko, 35 Familien in den Marol Slums sowie 25 Familien von Malwani, Malad.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns, derartige Projekte zu fördern.

Ob Sie nun einmalig spenden möchten oder unsere Stiftung regelmäßig unterstützen: Wir danken Ihnen im Namen all derer, denen Sie damit ein gesünderes Leben ermöglichen!

 

Zur Onlinespende

Herzensprojekte unserer Stiftungen

Indien: Gegen Corona-Pandemie in Mumbai

Mehr erfahren

Selbstbewusstsein tanken mit der Theater AG

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Wenn die Geschwister zu kurz kommen

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Arma-Christi-Kreuz Simishof Eberhardzell

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Pastoral & Seelsorge neu gedacht

Erfahren Sie mehr zum Projekt

Aktiv gegen Altersarmut: neuer Förderbereich

Erfahren Sie mehr