Zeichen der Solidarität und des Beistands mit der Ukraine

Viele Menschen sind mit Gedanken und Gebeten bei den Menschen in der Ukraine, die in diesem schrecklichen Krieg Leid erfahren oder bereits erfahren haben.

Wir wünschen ihnen:
Gott stehe ihnen und allen bei, die eine friedliche Lösung suchen.

Informationen, Aktionen, Gebete

Auf den Seiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart finden Sie stets aktuelle Informationen über Aktionen in der Diözese, ergänzt mit Nachrichten aber auch Gebeten für die Menschen in der Ukraine und für den Frieden.

Zur Seite der Diözese

Darum bitten wir so direkt für eine Spende

In der Stadt Vasylkiv, (ca. 40 km südwestlich von Kyiv) wurde ein Mutter-Kind-Haus gebaut. Ab dem 01.03.22 sollten die ersten Frauen, die vor häuslicher Gewalt geflohen sind, einziehen. Durch den Beginn des Kriegs in der Ukraine am 24.02.22 konnte dies nicht umgesetzt werden, da diese Region stark umkämpft war. Viele Gebäude wurden zerstört, viele Menschen getötet oder verletzt. Das Gebäude befindet sich am Stadtrand und wurde nicht beschädigt. Seit dem Abzug der russischen Armee werden in dem Mutter-Kinder-Haus "St. Josef" Binnenflüchtlinge aufgenommen. Die Menschen kommen aus Butscha, Irpin, Gostomel, Worsel und Donetsk. Alle haben ihre Häuser verloren. Sie werden hier aufgenommen, bis sie sich entschieden haben, wie und wo sie weiter leben möchten. Sie werden von der Caritas Spes mit Lebensmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln versorgt. Aus Dankbarkeit möchten die Geflüchteten sich selbst nützlich machen und bringen das Gelände wieder in Ordnung und pflanzen Gemüse und Kartoffeln an. Das Haus wird von einem Ehepaar betreut, das für das Mutter-Kind-Heim verantwortlich war. Auch sie haben am 26. Februar im Bombenhagel ihr Haus verloren und wohnen ebenfalls im St. Josef-Haus. Sobald eine Familie sich wieder selbst versorgen kann oder wegzieht, werden die Plätze so schnell wie möglich wieder vergeben, da es viele bedürftige Binnenflüchtlinge gibt. Aktuell leben dort 30 Binnenflüchtlinge, davon 13 Kinder und Jugendliche sowie 4 Senioren.

So wirkt Ihre Spende beispielsweise:


Ganz konkret werden pro Person und Tag 8 € Unterhaltskosten benötigt.


Danke, dass Sie mit Ihrer Spende einen Teil dazu beitragen!

 

Zur Onlinespende

Hilfe vor Ort

Eindrücke aus Vasylkiv | Bilder mit Klick vergrößerbar

Friedensgebet

Gott des Himmels und der Erde und Vater aller Menschen.
Voll innerer Unruhe hören und sehen wir die Nachrichten.
Mit Sorge schauen wir auf die Menschen im Kriegsgebiet.
In Angst und Unsicherheit blicken wir in die nächste Zeit.
Wir sind erschüttert über die Ereignisse in der Ukraine und über das Ausmaß an Elend, das dieser Krieg schafft.
In alldem fragen wir nach dir, Gott
und klagen dir unsere Not und Ratlosigkeit.
Erbarme dich der Menschen, die den Krieg erleiden.
Tröste alle, die mit ihnen leiden und ihnen verbunden sind.
Öffne Wege und Türen für Verhandlungen,
Öffne Herzen und Gedanken für den Frieden.

Mit Jesus, der seliggepriesen hat, die Frieden stiften, beten wir zu dir:
Vater unser…
Gegrüßet seist du, Maria,…

Der Friede Gottes, der alles Begreifen übersteigt, bewahre unsere Herzen und Gedanken in der Gemeinschaft mit Jesus Christus.

So segne uns und alle, für die wir beten, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen.

Herzensprojekte unserer Stiftungen

Ukraine: Zeichen der Solidarität und des Beistands

Mehr erfahren

Solidarisches Miteinander für Senioren bis ins hohe Alter

Mehr erfahren

Teenager sein dürfen durch Wochenenden im Internat

Mehr erfahren

Altersarmut und –einsamkeit

Ausstellung zum Förderschwerpunkt

Mehr erfahren

Tiere aus der Bibel erleben

Mehr erfahren

Kreuzweg zur Altstadtkapelle Rottenburg

Mehr erfahren